Retour à la page d'accueil de Le Médiateur

Qualitätspolitik

Seit 2010 verfolgt der Ombudsmann der Wallonie und der Föderation Wallonie-Brüssel eine Qualitätspolitik.

Das im August 2010 vom Ombudsdienst eingeführte Qualitätsmanagementsystem trifft auf all seine Tätigkeiten zu.

Die Zertifizierung nach ISO 9001:2008 gilt für:
•    die Bearbeitung von Beschwerden;
•    den Empfang der Bürger;
•    die Zugänglichkeit des Dienstes. 

Das Qualitätsmanagementsystem (ISO 9001:2008) strebt die ständige Verbesserung der Leistung der Einrichtung an unter strikter Einhaltung der Vorschriften und Ausrichtungen, die sich aus dem Kooperationsabkommen ergeben, das die Französische Gemeinschaft und die Wallonische Region am 3. Februar 2011 über die Gründung eines gemeinsamen Ombudsdienstes der Französischen Gemeinschaft und der Wallonischen Region abgeschlossen haben.


Dank des Qualitätsmanagementsystems sollen folgende strategischen Ziele erreicht werden, die in der strategischen Agenda der Einrichtung festgelegt sind:

  • Förderung der Kultur der guten Verwaltungspraxis;
  • Stärkung der Rolle des Ombudsmanns;
  • Optimierung der Beziehungen mit den Verwaltungen;
  • Optimierung der Bearbeitung von Beschwerden;
  • Optimierung der externen und internen Kommunikationspolitik;
  • Stärkung (des internen Zusammenhalts) der Organisation.


Die Zertifizierung ist bis zum 1. August 2016 gültig.

Am 5. Mai 2014 hat der Ombudsmann die von ihm angestrebte Qualitätspolitik des Dienstes erörtert.

In Ausübung seiner Aufgabe hat der Ombudsmann einen Leitfaden für die gute Verwaltungspraxis ausgearbeitet und ihn bereits den leitenden Beamten der Ministerien der Föderation Wallonie-Brüssel und der Wallonie (SPW) vorgestellt. 
Er möchte die Kriterien für die gute Funktionsweise mit allen betroffenen Verwaltungen teilen.

Geen elements