Retour à la page d'accueil de Le Médiateur

SWDE

Die SWDE (Société Wallonne des Eaux) ist eine öffentliche Gesellschaft, die sich der Erzeugung und Verteilung von Trinkwasser widmet.

Ihre Tätigkeiten erstrecken sich auf die Wallonie, in der sie mehr als 70 % der Bewohner mit Trinkwasser versorgt.

 

Der Ombudsmann kann in folgenden Fällen bei der SWDE intervenieren:

 

- Unterbrechungen der Wasserversorgung wegen Straßenbauarbeiten der SWDE, wenn die Gesellschaft die Anwohner nicht innerhalb angemessener Fristen benachrichtigt hat , wodurch unangenehme Situationen entstehen;

- Arbeiten, die nicht fachgerecht von der SWDE oder ihren Zulieferern durchgeführt wurden;

- Wasserleckagen, die schwer oder nicht zu ermitteln sind und zu überhöhten Trinkwasserrechnungen führen;

- unzureichende Trinkwasserqualität;

- die Installation neuer Zähler, die laut gewissen Kunden zu einem Anstieg des Wasserverbrauchs und somit der Wasserrechnungen führen.

 

In folgenden Fällen greift der Ombudsmann nicht ein:

 

- wenn die Leckage hinter dem Zähler auftritt;

- wenn die Wasseranlagen nicht mit der Sorgfalt eines guten Familienvaters unterhalten wurden;

- wenn die Wartung der elektrischen Haushaltsgeräte vernachlässigt wurde;

- wenn ein Eigentümer, der sich über die Nichtzahlung der Wasserrechnungen durch seinen Mieter beklagt, seine Verpflichtungen nicht erfüllt hat, insbesondere wenn er es unterlassen hat, der SWDE innerhalb von 30 Kalendertagen nach dem Mieterwechsel die Identität der ausziehenden und der einziehenden Mieter sowie den Zählerstand mitzuteilen.

 

Weiterlesen